(Video starten)






Die Genossenschaftsidee ist immaterielles Kulturerbe der Menschheit.

Portrait der Wohnungsgenossenschaft

Die Wohnungsgenossenschaft Crimmitschau eG wurde am 25. August 1954 als "Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft des VEB Textilwerk Pleißengrund" in das Register der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften eingetragen. Ab dem 1. Dezember 1954 trug sie den Namen Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft "Herbert Warnke" Crimmitschau und firmierte im Sommer 1958 in AWG "Volltuch" Crimmitschau um. Die heutige Wohnungsgenossenschaft Crimmitschau eG ist Rechtsnachfolgerin der AWG "Volltuch" Crimmitschau.

In den ersten Jahren ihres Bestehens entstanden 116 Wohnungen. Bis zum Jahr 1990 wuchs der Bestand auf 1.385 Wohnungen, 100 Garagen und 92 Klein- bzw. Hausgärten an.

Heute bewirtschaftet die Wohnungsgenossenschaft Crimmitschau eG 1.151 Wohnungen und ist damit eine wichtige Großvermieterin in der Stadt Crimmitschau. Die Wohnungen verteilen sich dabei auf drei Wohngebiete.

Der Zweck der Genossenschaft besteht in der Förderung ihrer Mitglieder vorrangig durch eine gute, sichere und sozial vertretbare Wohnungsversorgung. "Gut und sicher wohnen" ist dabei mit stabilen Grundmieten und einem gut bewohnbaren Zustand der Wohnungen, die stets bezugsfertig übergeben werden, gleichzusetzen.


aktueller Wohnungsbestand: 1151 Wohnungen (inkl. 6 Gästewohnungen)
Wohngebiete: - Westbergstraße / Bebelstraße / Grüner Weg
- Stadtzentrum (Jahnstraße, Webergasse, Parkgasse, Mühlgasse)
- Wilhelm-Liebknecht-Straße / Helmut-Bräutigam-Straße
Genossenschaftsanteile
- für die Mitgliedschaft: ein Anteil
- für die Nutzung einer Wohnung drei weitere Anteile
- für die Nutzung einer PKW-Garage einen weiteren Anteil

© Wohnungsgenossenschaft Crimmitschau eG 2018 Home Kontakt Impressum Datenschutz